EUROPA

Font Size

Cpanel
Please update your Flash Player to view content.

1955

Überschrift
Überschrift
Überschrift

 

Der schwelende innerparteiliche Konflikt führt im März 1955 zum vorläufigen Ende der Regierungszeit Nagy. Er wird von Rákosi als „Abweichler“ vorgeführt und im November aus der Partei ausgeschlossen. Der Parteichef kann diesmal auf die Unterstützung der Kreml-Führung bauen, geht dieser doch die Reformpolitik von Nagy ebenfalls zu weit.

Neuer Regierungschef wird András Hegedüs. Mit ihm zusammen betreibt Rákosi eine Restauration des Stalinismus. So wird u.a. die Zwangskollektivierung der Landwirtschaft wieder aufgenommen.


Hegedüs unterzeichnet für Ungarn die Gründungsurkunde des Warschauer Pakts am 14.5.1955 | Quelle: Institute for the History of the 1956 Hungarian Revolution

1955 werden zwei internationale Abkommen getroffen, die für die weitere ungarische Entwicklung von großer Bedeutung sind. Sie nähren die Möglichkeit eines unabhängigen Ungarn.

Plakat mit der Aufschrift Oesterreich ist frei | Quelle: Bundesarchiv

Am 15. Mai unterzeichnen die Alliierten des Zweiten Weltkrieges mit Österreich einen Staatsvertrag. Damit wird der Besatzungsstatus aufgehoben.

Gemeinsame Erklärung der UdSSR und Jugoslawiens | Quelle: Neues Deutschland, 4.6.1955

Am 2. Juni einigen sich die Sowjetunion und Jugoslawien in der Belgrader Deklaration. Darin verzichtet die sowjetische Führung auf ihren hegemonialen Anspruch und gesteht Jugoslawien eine eigenständige sozialistische Entwicklung zu.